Versandkostenfreie Lieferung nach Deutschland ab einem Bestellwert von 49,- €.

Interior hype Asien

Fernöstliches Zen-Feeling für die eigenen vier Wände

Ach wie gern würden wir uns jetzt in den nächsten Flieger setzen und nach Bali fliegen. Einen palmenumsäumten Blick auf die im Meer untergehende Sonne genießen, dabei einen exotischen Fruchtcocktail schlürfen und die warme Luft auf der Haut spüren. Oder ein Trip in die kontrastreiche Hauptstadt Japans, um ihre meditative Seite kennenzulernen. Die Architektur wunderschön erhaltener Tempel und Schreine bewundern und in den behutsam gestalteten Zen-Gärten einen Moment der Ruhe und Entspannung erleben. Brrr … der kalte Winter in Europa lässt unsere fernöstlichen Tagträume schnell verblassen und holt uns in die eisige Realität zurück. Doch auch ohne einen 14-stündigen Flug könnt Ihr euch ein wenig Zen-Feeling in die eigenen vier Wände holen.

Zurückhaltende und vielseitig einsetzbare Deko Akzente kreieren eine entspannte Atmosphäre, die uns direkt wieder an den Strand oder Großstadtgarten zurückversetzt. Der Fokus liegt dabei auf natürlichen Farben, Formen und Materialien, wie z.B. die geflochtene Laterne Odette oder dem Korbset Faith (beides von Lene Bjerre), die auch in einer balinesischen Strandvilla stehen könnten. Ein echter Eyecatcher sind auch die Statuen les Oiseaux 2er Set von Eichholtz, die sich perfekt im Eingangsbereich machen und dezent Erinnerungen an Asien wecken.

Verstärkt wird das fernöstliche Flair durch in Gruppen oder einzeln, in Betonübertöpfen oder schönen Vasen, als Eyecatcher arrangierte Pflanzen. Beliebt sind intensiv grün leuchtende Gewächse wie Palmen, Monsterablätter oder Bananenstauden, die jeden Raum sofort beleben und dem Betrachter das Gefühl vermitteln, sich inmitten einer tropischen Dschungellandschaft zu befinden. Außergewöhnlich schön sind die Vasen und Blumentöpfe aus  Keramik von der bekannte dänischen Firma Lene Bjerre, vor allem der blau, weiße Blumentopf Camelia verleiht jedem Raum einen unaufdringlichen asiatischen Touch.

Denn darauf kommt an: Weniger ist mehr! Der asiatische Interior Trend zeichnet sich durch seine Zurückhaltung und Unkompliziertheit aus, dem es bereits mit wenigen ausgewählten Deko Elementen gelingt, eine entspannte Atmosphäre zu kreieren.

Bis zur nächsten Fernreise dauert es noch und der Sommer lässt sich in Europa auch erst mal so bald nicht blicken. Also freuen wir uns darauf, unsere Wohnräume mit fernöstlichen Akzenten zu verschönern und träumen, mit einer heißen Tasse Matcha in der Hand, wieder von den Sonnenuntergängen Balis.